111 Jahre Ingenious Design

2017 rückt RECARO die Designkompetenz in den Fokus: Unter dem Motto „111 Jahre Ingenious Design“ feiert die Marke innovative Meilensteine aus der Unternehmensgeschichte.

 

Von Beginn an hat Reutter und später RECARO auf funktionalen und gestalterischen Fortschritt geachtet. So zeichnen sich die Produkte seit jeher durch innovative und bedarfsgerechte Lösungen aus – ein Grund, warum sich Kunden immer wieder für RECARO entschieden haben und dies auch heute noch bewusst tun. Zahlreiche Auszeichnungen, wie das überragende Abschneiden beim German Design Award bestätigen überdies die gelungene Gestaltung der Sitze.

Hauptmerkmal der RECARO Produkte ist die Kombination aus Ergonomie, Funktion und Ästhetik. „Diesen Dreiklang bezeichnen wir als Ingenious Design“, erklärt Hartmut Schürg, Chief Brand & Design Officer in der RECARO Holding. „Ingenious Design bleibt dabei nicht der Designabteilung vorbehalten, sondern ist bei RECARO eine Aufgabe des gesamten Unternehmens und zieht sich durch alle Arbeitsbereiche. Durch diese Haltung schaffen wir den Nährboden, auf dem erfolgreiche Produktentwicklung wachsen kann.“

Die große Bedeutung von Ingenious Design für die Unternehmensgruppe hat dazu geführt, dass der Begriff zentral in der RECARO Markenidentität festgeschrieben wurde. „Daher lag es im nächsten Schritt für uns auch nahe, Ingenious Design nach außen hin prominent darzustellen und in den Fokus unserer Kommunikation zu rücken“, so Hartmut Schürg. „Über das Jahr 2017 stellen wir schwerpunktmäßig die Designkompetenz dar, die für die Unternehmensgruppe von Anfang an prägend war und bis heute ein entscheidender Faktor im Wettbewerb ist.“

Designskizzen mit Produktbeispielen unterschiedlicher Geschäftsfelder und Jahrzehnte ziehen sich 2017 wie ein roter Faden durch die Kommunikation: Sie finden sich auf den RECARO Messeständen auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg und der Retro Classics in Stuttgart ebenso wieder wie in den Social-Media-Kanälen und der Pressearbeit von RECARO.

Meilensteine aus 111 Jahren Ingenious Design

Ein frühes Beispiel für Ingenious Design ist die 1909 patentierte Reutters Reform-Karosserie, ein Vorläufer des heutigen Cabriolets. Reutter produzierte bis 1963 Karosserien für alle namhaften Hersteller, dazu gehörte immer auch die Innenausstattung. So lag der Schritt zur Spezialisierung auf den Sitz nahe. Unter dem Namen RECARO – als Kurzform für REutter CAROsserie – kam 1965 ein weiterer bedeutender Meilenstein auf den Markt: der Sportsitz, der mit Schaumstoffpolsterung, Seitenhalt und ergonomischer Rückenkontur das automobile Sitzen revolutionierte. Fortan machte sich RECARO mit Autositzen für die Erstausrüstung, den Nachrüstbereich und den Motorsport, aber auch mit speziellen orthopädischen Sitzen einen Namen.

1971 startete RECARO durch und erweiterte das Angebot um Flugzeugsitze. Daraus entstand RECARO Aircraft Seating, heute mit über 100 belieferten Airlines weltweit ein Global Player im Flugzeugsitzgeschäft. Ein Meilenstein auf dem Weg dorthin: der erste Full-Flat-Sitz für die Business Class CL6510 aus dem Jahr 2001.

Mit dem ersten mitwachsenden Kindersitz RECARO start gelang 1998 der Schritt in eine weitere Branche. Heute setzt der Zero.1 Elite, das jüngste Produkt von RECARO Child Safety, den Standard für die Generation von morgen.

Leiter Tradition RECARO Group
Frank Jung
frank.jung@recaro.com